Montag, 30. April 2018

Modernisierungen

In letzter Zeit haben sich einige Modernisierungen in meiner Werkstatt eingeschlichen. Los ging es mit einem elektronischen Winkelmesser, solch einen kannte ich von Gerd Fritsche und mit meinem Winkelschraubstock war die Notwendigkeit da.


Mit solch einem Schraubstock lassen sich, auch wenn es überhaupt nicht notwendig ist, sehr präzise Bohrungen für Werkzeugaufnahmen machen. Es ist einfach zum genießen!



An meiner Werkbank musste ich dringend die Platzverhältnisse besser ausnutzen. Dazu habe ich ein Deckenregal und eine Plattenwand angebracht. An Platten lassen sich wesentlich leichter Halterungen & Co. anbringen.



An meiner Hobelmaschine bin ich nach dem ersten Satz Hobelmesser aus Chromstahl auf Hartmetall umgestiegen und bin schon auf die Standzeit gespannt. Dabei habe ich gleich alles gründlich gereinigt und geschmiert.


Mit dem ursprünglichen Sack meiner Absaugung hatte ich ziemlich schnell ein Staubproblem und ich habe es leider zu lange vor mir hergeschoben auf einen Faltenfilter umzusteigen. Diese Teile kosten ziemlich viel Geld, sie sind es definitiv auch wert. Es liegt weniger Staub in der Werkstatt und die zurückgekehrte Saugleistung beeindruckt.



Bei meiner Drechselbank ist mittlerweile die Reitstock-Spindel zurückgekehrt. Ich hatte diese durchbohren und einen MK2-Sitz eindrehen lassen. Jetzt bräuchte ich nur noch Zuarbeit von Jockel um weiter zu machen. Sollte jemand von euch mit Jockel zu tun haben, bitte lasst ihn ein paar Wochen in Ruhe ich möchte endlich Ergebnisse ;-)



Kommentare:

  1. Hallo Timo,

    schön, wenn eine Werkstatt lebt. Sei froh über genügend Platz, um die Veränderungen zu realisieren. Der Zauberwürfel ist ein ideales Werkzeug, wenn man die Nulllinie gefunden hat und das mit Jockel wird sich sicherlich finden. Dir weiterhin viel Freude in Deinem Reich.
    Herzliche Grüße
    Uwe

    PS Musst Du jetzt allein in der Werkstatt schaffen? ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      vielen Dank! Zu dieser Jahreszeit ist er mehr vor der Werkstatt zu finden :-)

      Viele Grüße
      Timo

      Löschen
  2. Moin Timo
    letzteres ist schwierig, denn ich brauche dringend meinen Frequenzumrichter. Hab mich gestern schon ein paar mal verbrohrt...

    GRuß PEdder

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Timo,

    das sind wirklich alles sinnvolle Erweiterungen, ich spreche da aus Erfahrung :-)

    Was für ein Schleifpapier hast du da an der Wand?

    Grüße
    Christoph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christoph,

      vielen Dank!
      Über dem Bohrerschrank stehen die Granat Softpads von Festool und daneben Schleifvlies vom gleichen Hersteller.

      Viele Grüße
      Timo

      Löschen