Samstag, 6. Februar 2016

Smartphone-Station

Meine Werkstatt-Aktivitäten werden, sofern der Lärmpegel es zulässt, fast immer von Musik begleitet. Ohne wäre es für mich nur halb so schön. Dank der ständig mitwachsenden Technik wird es immer komfortabler schöne Musik in die Werkstatt zu bekommen. Solch ein Hort der schönen Töne benötigt natürlich auch eine entsprechende Aufbewahrung. 
Weil gerade in Verwendung, habe ich ein Reststück amerikanische Kirsche ausgesucht. In das Brett habe ich zwei Domino-Langlöcher gefräst.


Zum Fräsen ist eine breite Auflagenfläche wesentlich besser. Die finale Breite lässt sich auch danach gut herstellen. Auf der Kappsäge erhält das Brett seinen Standwinkel. Einen 30° Winkel empfand ich zu flach, 15° waren mir zu steil und so wurden es 20°. 

 
Mit meiner neuen Gehrungssäge habe ich die Domino-Dübel abgelängt. Um den spitzen Winkel von 70° zu schneiden, habe ich an einem Brettende einen Hilfswinkel von 20° angebracht und das Ganze auf ein Stützbrett gespannt. Ich hoffe das Bild beschreibt es besser. Mit dem Längeneinsteller habe ich die zwei Stücke auf eine einheitliche Länge bekommen.



Im Nachhinein kann ich es kaum glauben, ich habe die Dübel schwarz lackiert. Irgendwie hat mir die Kombination von Buche und amerikanischer Kirsche nicht gefallen und ich dachte ich begehe aus ästhetischer Sicht eine Heldentat.


Das Brett bekam nach dem Feinschliff einige Lagen Danish Oil. Einige Jahre habe ich mich nicht an dieses Produkt getraut. Insgesamt bin ich sehr zufrieden, es scheint sehr schnell zu trocknen.


Und fertig ist die Smartphone-Station, aus einer spontanen Idee wurde in einer rekordverdächtigen Zeit ein fertiges Werkstück. So schnell kenne ich das gar nicht.



Und so schmiegt sich die Station sehr gut neben die Klangmaschine. Eine Verbindung über Kabel ist zum Glück nicht mehr nötig und erspart mir unnötigen Kabelsalat. Eines Tages brauche ich noch einen Gehörschutz mit Musik, dann ist es absolut perfekt.


 

Kommentare:

  1. Dein Telefon hat nicht die richtigen Farben. :o)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, das ist echt eine gute Idee dieser Smartphone-Ständer. Ist sicher auch ein prima Geschenk für jemanden der schon alles hat.
    Viele Grüße Ronny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Timo,
    ich möchte mich noch entschuldigen, dass ich dir bzgl. dem Nutsägeblatt noch keine Antwort geben konnte. Aber ich war seitdem noch nicht in der Werkstatt.

    Aber eine Frage habe ich an dich: Was hältst du von dem Sysrock? Ich bin am überlegen ob ich mir ein Baustellenradio von Makita anschaffe oder doch das Sysrock.
    Schöne Grüße,
    Dominik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dominik,

      keine Hektik, gut Ding hat Weile ;-)

      Der Sysrock ist fantastisch. Der Klang ist richtig gut und die Anbindung an diverse Media-Geräte einwandfrei.
      Platz braucht er auch nicht viel.

      Viele Grüße
      Timo

      Löschen
  4. Tolle Idee, vor allem als "uniques" Geschenk, da die Umsetzung jetz auch nicht allzu viel Zeit beansprucht. Seitliche Halterungen wären vielleicht noch sicherer gewesen, können ja unsichtbar aus plexiglas sein. LG

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Timo,

    der Sysrock steht jetzt auch bei mir daheim. Derzeit noch in der Küche und wird die nächsten Tage ausgiebig ausprobiert werden.

    Bzgl. dem Nutsägeblatt. Es steht Silent Power darauf, mehr leider nicht. Ob das der Nahme der Firma ist, weiß ich leider nicht. Hoffe, dass ich dir damit ein wenig weiter helfen konnte.

    Schöne Grüße,
    Dominik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dominik,

      perfekt - vielen Dank. Silent Power ist eine Bezeichung von Felder.

      Viele Spaß mit dem Sysrock und viele Grüße
      Timo

      Löschen